Spaziergang am 16. September 2017 im Rader Wald

Endlich war wieder ein Kromi-Spaziergang!
Da wir beim letzten Mal nicht dabei sein konnten, war unsere Freude riesengroß.
 
Als wir auf dem Waldparkplatz eintrafen, waren schon ganz viele Kromis mit ihren Herrchen und Frauchen vor Ort.
WAHNSINN!!! So viele Kromis hatten wir noch nie auf einmal gesehen.
Als Graffy ihre Freunde und Verwandte sah, klebte sie an der Autoscheibe und nörgelte lauthals.

 Das Wetter war nicht ganz auf unserer Seite, aber es regnete wenigstens nicht.
Aber unseren Kromis war das natürlich egal!
Leider konnten wir nicht pünktlich starten, da Olaf mit Dexter noch fehlte, er stand aber schon lange, von Britta unbemerkt, auf dem Waldweg und wartete klönend, das es los geht.

Sabine und Martino aus der Schweiz mit Basil und Aljoscha waren zum ersten Mal bei unserem „norddeutschen“ Spaziergang dabei. Sie haben einen kurzen Zwischenstopp, auf dem Weg von Dänemark nach Hause, bei Britta gemacht.

Auch vier Welpen vom Zwinger vom Huvenhoop haben an unserem Spaziergang Teil genommen. Super süß, wie die vier kleinen Racker miteinander tobten.

Fazit: Wir waren sage und schreibe 41 Zweibeiner, davon 3 Interessenten und 25 Hunde, 12 Rüden (1 Welpe) und 13 Hündinnen (3 Welpen).
Was für ein Gewusel!!!

Als wir durch den matschigen Wald stapften, liefen unsere Kromis wild umher.
Giusy, Graf Tica und Graffy gab es nur noch im " dreier Gespann". Man konnte sie kaum mit dem Blick verfolgen, so schnell liefen sie durch das Unterholz.

Während wir die Drei mal wieder suchten, kamen uns Feen auf Einhörnern entgegen. Mädchen hatten sich und ihre Pferde verkleidet.
Was für ein mystisches Bild im Wald!
Leider hat dieses Ereignis niemand fotografisch festgehalten.

Als wir mit unseren völlig fertigen Hunden auf dem Parkplatz zurück waren, hatten wir ein sichtbares Problem! Stark verdreckte Pfoten.
Gott sei Dank durften wir bei Gaby und Phillip, die mit Ihrem neuen VW T6 Camperbus aus Pelzerhaken angereist waren, die Pfötchen unserer Kromis per Dusche reinigen lassen, diese Sie hinten am Fahrzeug an Bord hatten! Danke dafür an Euch nochmal.

Danach ging es in das Restaurant " Alter Heidkrug". Auch dort waren wir noch mit 33 Personen anwesend.

Wir hatten wie immer viel Gesprächsstoff (unter anderem die 1.Sichtung vom G-Wurf, inkl. COLA-Test).

Was für  ein schöner Tag!

Graffy schlief schon auf dem Weg nach Hause im Auto ein.

 

Liebe Grüße Graffy, Meike und Heiko!!!

©Britta Bessey 2015