Spaziergang in Buxtehude am 5. Mai 2018

Liebe Kromifreunde,

ein aufregendes Wochenende liegt hinter mir. Meine Zweibeiner meinten am Samstag: Ginto…wir fahren nach Neukloster/Buxtehude zum Kromitreffen. Eine tolle Nachricht, wenn darin nicht das Wort „fahren“ gewesen wäre. Also wie immer dann kein Frühstück und nach vielem Eingepacke und Rumgewusel ab ins Auto. Rumquietschen half auch nicht…zum Laufen schien es zu weit zu sein. Aber was tut man nicht alles, für ein bisschen Spaß und um die liebe Verwandtschaft und Bekanntschaft wiederzusehen. Nach unendlich langer Zeit…bestimmt waren wir Jahre unterwegs…bestimmt…ganz bestimmt, kamen wir auf dem Parkplatz an. Es war schon ein tolles Gewimmel und lauter braun-weiße Vierbeiner mit ihren Zweibeinern warteten schon. Also raus aus dem Auto, fix ein paar Runden geflitzt und überall „Hallo“ gesagt. Das Wetter war fantastisch. Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen…so wie es sein soll! Als alle eingetroffen waren, ging es ab in den Wald. War das aufregend! Mal so ganz andere Gerüche, ein anderer Boden und so viel Neues zu entdecken. Mit 22 Kromis tobten wir durch den Wald…vor –zurück, hin-her. Ich kann gar nicht verstehen, warum die Zweibeiner immer so langsam gehen? Wahrscheinlich, weil ihnen zwei Beine fehlen! Auf vieren geht es einfach schneller! Bente entdeckte zwischendurch noch eine Spa-Anwendung und nahm dann auch gleich ein Moorfußbad. Etwas später kamen wir zu eine kleinen Wasserlauf, indem sich einige Mutige (nein…ich war nicht dabei) abkühlten und beherzt losschlabberten. Und wieder standen die Zweibeiner am Ufer und versuchten verzweifelt, ihre Kromis davon abzuhalten durch den Matsch zurück ans Ufer zu laufen. Die Bänke luden dann auch zum Ausruhen ein. Doch schon bald ging es weiter. Es war schon tüchtig warm geworden und so freuten wir uns auch über die Ankunft in „Robbys House“ direkt am See. Es gab für alle Vierbeiner Leckerlis und Wasser, nur die 30 Zweibeiner mussten sich noch etwas gedulden, bis ihr Essen kam. Bei nettem Geplauder der Zweibeiner konnte man unter dem Tisch schön im Schatten dösen oder noch ein paar Neuigkeiten austauschen…und Knutschen J. Als allerdings so ein paar Halbstarke vom Nachbartisch meinten, sie müssten unsere Brixie ankläffen, haben sie erst mal lautstark Bescheid bekommen von der ganzen Kromigemeinschaft. Legt euch ja nie wieder mit einer Großfamilie an! Satt und zufrieden mit dem herrlichen Tag ging es dann auf die Rückfahrt…ja auch darin ist das Wort „fahren“…ihr wisst schon. Vielen Dank an Dagmar und Matthias Kohlmann für die Organisation des schönen Tages. Meine Zweibeiner und ich freuen uns schon auf das nächste Mal. So, nun  ein Leckerli abgestaubt fürs Schreiben und dann ab auf die Terrasse und ausruhen. So ein Getippe geht ganz schön auf die Pfoten.

Bis bald sagt euer Ginto mit seinen Zweibeinern Beate und Lutz

©Britta Bessey 2015